USA: Wieder stürzten Hunderte tote Vögel vom Himmel

Ein rätselhafter Zwischenfall hat die Einwohner einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Utah in Angst versetzt, denn sie haben beobachtet, wie Hunderte von toten Vögeln vom Himmel auf eine Straße fielen. Nun fragen sich die besorgten Bürger, welche mysteriöse Quelle die Tiere in der Luft getötet haben könnte.
Der unerklärliche Vorfall ereignete sich am 29. Januar entlang einer Straße der Stadt Draper und hinterließ zahlreiche verwirrte Menschen. „Sie fielen wie Blätter vom Himmel”, sagte einer der verblüfften Zeugen gegenüber dem Fernsehsender KSTU-FOX 13. Insgesamt wurden über 200 tote und 17 noch lebende Stare gefunden, die entlang der Straße 300 East lagen, und die Bilder der Szene sorgten in den sozialen Netzwerken für großes Aufsehen und reichlich Diskussionsstoff.
Nun wird wild spekuliert, wer oder was für dieses plötzliche Massensterben verantwortlich gewesen sein könnte und die Theorien reichen vom Blitzschlag über Außerirdische bis hin zu einem paranormalen Ereignis. Auch Chemtrails stehen bei den Usern genauso ganz weit oben in der Liste der möglichen Ursachen, wie auch die Warnung vor einer biblischen Apokalypse. Und der Versuch, das Rätsel durch einen Polizeibeamten lösen zu lassen, heizte die Spekulationen nur noch mehr an. Denn nachdem er selbstsicher Außerirdische, Tarnvorrichtungen und Gift ausschließen konnte, erklärte Sergeant Chad Carpenter, dass „die Vögel einfach nur entlangflogen und in die Seite eines großen Fahrzeugs krachten”.
Diese eigentlich unhaltbare Erklärung sorgte bei den Befürwortern der UFO-Theorie jedoch für große Zustimmung und sie argumentieren, dass ein außerirdisches Raumschiff schließlich ja tatsächlich als ein solches »großes Fahrzeug« anzusehen sei.
Letztendlich bleibt es ein Rätsel, was die Vögel vom Himmel holte, denn es gibt keinerlei Hinweise auf die Ursache. Und es handelt sich nicht um einen Einzelfall, denn aus dem US-Bundesstaat Massachusetts wurde im September 2016 ebenfalls ein solcher rätselhafte Fall gemeldet, als im Bostoner Stadtteil Dorchester insgesamt 47 Vögel vom Himmel auf die Bakersfield Street fielen (wir berichteten). Und auch dort waren die verantwortlichen Behörden ratlos, was die Ursache gewesen sein könnte. Und im Oktober 2016 standen die Behörden von Cumberland County im US-Bundesstat New Jersey vor dem gleichen Rätsel, als über 200 Rotschulterstärlinge ohne ersichtlichen Grund vom Himmel fielen (wir berichteten).
© Fernando Calvo*, Foto: KSTU-FOX 13

Nachrichtenquelle: https://terra-mystica.jimdo.com/r%C3%A4tsel-mystery/usa-wieder-st%C3%BCrzten-hunderte-tote-v%C3%B6gel-vom-himmel/

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!