So voll wird’s im Jahr 2017

 Weil in neun Bundesländern die Weihnachtsferien enden, sind an diesem Wochenende (6. bis 8. Januar 2017) viele Urlaubsheimkehrer unterwegs. Voll werde es vor allem am Samstag und Sonntagnachmittag auf den Fernstraßen Richtung Norden, sagt der ADAC in seiner aktuellen Stauprognose voraus. Auch am Freitagnachmittag werde es vermutlich eine erste Rückreisewelle geben. Allerdings dürfte wegen des Feiertags (Heilige Drei Könige) in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt der Berufsverkehr am Freitag deutlich ruhiger ausfallen, so der Automobilclub.
Erster Höhepunkt der Stausaison am 13. April
Doch damit nicht genug: Zu Beginn des neuen Jahres wirft der ADAC mit einem Staukalender einen Blick auf die vor uns liegenden zwölf Monate 2017. Der erste große Stautag des Jahres droht Autofahrer demnach am Gründonnerstag (13. April). Viele längere Staus werden erwartet für Mittwoch, den 24. Mai, vor Christi Himmelfahrt und für den ersten Freitag im Juni vor dem Pfingstwochenende – der 2016 zum staureichsten Tag des Jahres avancierte. Ebenfalls äußerst voll war es im vergangenen Jahr am Freitag vor dem langen Wochenende des 3. Oktobers (Tag der deutschen Einheit), der diesmal auf einen Dienstag fällt. Die kritischste Zeit der Sommerstausaison 2017 liegt laut ADAC zwischen dem Wochenende 14. bis 16. Juli und dem ersten Augustwochenende. Höhepunkt werde wie 2016 voraussichtlich das letzte Juliwochenende. Dann sind alle Bundesländer in den Ferien.

Und noch einen Tipp für die (langfristige) Reiseplanung hat der ADAC parat: Wenn möglich sollten Urlauber während der (Sommer-)Ferien nicht die Wochenenden, sondern Dienstag oder Mittwoch für die An- und Abreise wählen. An diesen Tagen kommt man meist schneller und entspannter ans Ziel.

Die Staustrecken am Wochenende • A1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg • A2 Dortmund – Hannover – Braunschweig – Berlin • A3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Oberhausen • A4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden • A5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck • A6 Metz/Saarbrücken – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg • A7 Füssen/Reutte – Würzburg – Kassel – Hannover – Hamburg • A8  Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe • A9 München – Nürnberg – Berlin • A10 Berliner Ring • A24 Hamburg – Berlin • A61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach • A81 Singen – Stuttgart • A93 Kufstein – Inntaldreieck • A95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen • A96 München – Lindau • A99 Umfahrung München.

Nachrichtenquelle

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!