Saubermänner und Dreckschleudern

Erkenntnis des neuen “ADAC EcoTest”: Viele moderne Diesel sind immer noch viel zu schmutzig. Mit aktuellem NOx-Ranking!

 

Der ADAC hat seit Bekanntwerden des VW-Abgasskandals seine Kriterien für Abgastests verschärft: Die Regularien sind strenger, auf dem Prüfstand saubere Autos werden bei realen Messungen im Straßenbetrieb nochmals überprüft (Bild oben). Seit September 2015 hat der ADAC nach seinen neuesten Regeln 45 Fahrzeuge auf ihre Umweltverträglichkeit gecheckt. Das Ergebnis: Viele Diesel und Benziner überschreiten die erlaubten Grenzwerte (Stickstoff, Partikel) zum Teil deutlich.

 

Größter NOx-Sünder (Stickstoff) ist der Renault Captur, bei den Benzinern ist der Smart fortwo mit einem geradezu grotesken Testwert der traurige Spitzenreiter beim Partikelausstoß. Absolutes Schlusslicht im ADAC-Gesamtranking, das neben den Schadstoffemissionen auch den Verbrauch mit einbezieht, ist der SsangYong Korando. Das sauberste Auto ist laut ADAC das Elektroauto BMW i3.

 

Nachrichtenquelle

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!