Roswell: Geologe will UFO-Fragmente gefunden haben

Der Geologe Frank S. Kimbler hat an der vermeintlichen UFO-Absturzstelle in Roswell Fragmente entdeckt, die seinen Untersuchungen nach Trümmerteile des außerirdischen Raumschiffes sein könnten.
Es gibt kaum ein Ereignis in der UFO-Forschung, das so heiß diskutiert wird, wie der Roswell-Zwischenfall. Er wurde in den letzten 70 Jahren in unzähligen Büchern, Dokumentationen, Fernsehsendungen und Filmen behandelt und gilt bis heute als ungelöst, da die Erklärungen der US-Regierung oft widersprüchlich bzw. in der Beweiskraft nicht zufriedenstellend waren.
Der Roswell-Zwischenfall beschreibt einen vermeintlichen UFO-Absturz in der Wüste von New Mexico, etwa 105 Kilometer von Roswell entfernt. Dort hatte der Rancher William Brazel im Juli 1947 verstreute Trümmer auf der Foster Ranch entdeckt, die er dem örtlichen Sheriff meldete. Dieser wiederrum informierte die Roswell Army Air Field (RAAF), die eine Analyse der Trümmer vornehmen ließ und in einer Presseerklärung verkündete, dass es sich bei den Wrackteilen um Fragmente einer »fliegenden Untertasse« handele. Nur kurz darauf wurde diese Aussage wiederrufen und korrigiert, nun hieß es, es handele sich um einen abgestürzten Wetterballon. Diese seltsame Verhalten der US Air Force und zahlreiche Augenzeugen, die das abgestürzte außerirdische Raumschiff, Teile davon oder sogar die Leichen der Insassen gesehen haben wollen, lösten kontroverse Diskussionen aus, die bis heute andauern.
Der Geologe Frank S. Kimbler hat sich ebenfalls viele Jahre intensiv damit beschäftigt, den Fall zu untersuchen und hat dazu auch mehrmals die vermeintliche Absturzstell im Nordwesten von Roswell besucht. Mit Hilfe eines Metalldetektors ist es ihm offenbar gelungen, eine Reihe nicht identifizierter, meist fingernagelgroßer Metallfragmente in der Umgebung der Absturzstelle zu finden. „Einige der Materialien, die ich gefunden habe, wurden untersucht und sie weisen Anomalien auf, die darauf hindeuten, dass sie außerirdischen Ursprungs sein könnten”, erklärt er auf KRQE.
Ob das Material tatsächlich von einem abgestürzten UFO stammt, bleibt jedoch unklar, da es bisher noch nicht von unabhängigen Wissenschaftlern analysiert wurde.
© Fernando Calvo*, Foto: Roswell Daily Record

Nachrichtenquelle: https://terra-mystica.jimdo.com/ufos-au%C3%9Ferirdische/roswell-geologe-will-ufo-fragmente-gefunden-haben/

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!