Miss Tuning: Vanessa für 2018

Vom Bodensee nach Italien: Die amtierende “Miss Tuning”, Vanessa Schmitt, wurde eine Woche lang an verschiedenen Locations für die 16. Auflage des Miss-Tuning-Kalenders in Szene gesetzt. Mit dabei: Der Markusplatz in Venedig.

Die Aufnahmen zogen auch Schaulustige an

Fetter Mini und ein Dreirad

Vorteil Italien: Das Licht ist perfekt
Insgesamt acht Tage dauerte die Reise in Begleitung von Fotograf Andreas Reiter. Gestartet wurde im Wintersportort Cortina d`Ampezzo, neben Venedig standen auch die Tuner von RSI C6 und die Werkstatt von O.S. Car Custom in Pescara auf dem Programm. Doch es ging nicht nur um Vanessa: Mit ihr posierten insgesamt 15 teils preisgekrönte Tuningfahrzeuge. Eines von ihnen war der rote Mini Cooper mit 20-Zoll-Felgen von Mirko Tacchi, der damit 2017 beim “European Tuning Showdown” siegte. Besonders witzig ist eine Piaggio Ape. Das Dreirad wurde zu einem Kühllaster samt Bar umgebaut.

Vanessa wurde auch in Venedig abgelichtet

Bestellbar ab Herbst 2017

Hier posiert Vanessa vor einem getunten Mini
Mit von der Partie waren auch ein Lamborghini Diablo und ein Subaru Impreza. Besonders freute sich die “Miss Tuning” über eine Cross-Maschine von Honda, die sie auf über 2.000 Meter Höhe bewegen durfte. Oder wie es Vanessa selbst ausdrückt: “Mich hat es mega gefreut, dass auch eine Motocross-Maschine dabei war, da ich selbst leidenschaftlich Cross fahre”. Mega viele Exemplare des neuen Miss-Tuning-Kalenders wird es aber nicht geben. Bei 1.500 Exemplaren liegt das Limit, ab Herbst 2017 kann das Monatswerk auf der Homepage der Tuning World Bodensee bestellt werden.

Andere Aufnahmen entstanden auf dem Meer

Der Aufwand der Fotoproduktion lässt sich hier erkennen

Nachrichtenquelle: http://www.auto-news.de/tuning/anzeige_Miss-Tuning-Kalender-2018-Bilder_id_40442

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!