Mercedes-AMG C 43 mit H&R-„Facelift“

Auf dem Genfer Autosalon steht derzeit das Facelift für den Mercedes-AMG C 43. Doch auch für das noch aktuelle Modell gibt es ein “Facelift”. H&R bietet es für das Cabriolet, das Coupé, die Limousine und das T-Modell in Form von speziellen Sportfedern an.

25 bis 30 Millimeter tiefer
Die Federn bewirken zusammen mit den Seriendämpfern des “AMG Ride Control Fahrwerks” eine Absenkung des Fahrzeugschwerpunktes um zirka 25 bis 30 Millimeter. Das sorgt nicht nur für einen besonders sportiven Fahrzeugauftritt sondern auch für mehr Fahrdynamik. Zwischen den Radhauskanten und den 19-Zoll-Rädern bleibt nur noch eine Handbreit Luft – ganz im Stil der Verwandten aus der DTM, die übrigens auch mit H&R-Technologie ausgerüstet sind.

Spurverbreiterungen in verschiedenen Größen
Wer noch weiter an der Individualisierungsschraube drehen möchte, kann die “Trak+”-Spurverbreiterungen ordern. Für die präzise Positionierung der Sporträder an den Konturen der Radhäuser und die selbstbewusste Verbreiterung des Radstandes bietet H&R Dimensionen von 3 bis 30 Millimeter pro Achse in Schwarz und Silber an. Die Sportfedern kosten 271 Euro, die Spurverbreiterungen sind ab 44 Euro pro Achse zu haben.

Nachrichtenquelle: http://www.auto-news.de/auto/news/anzeige_Sportfedern-Mercedes-AMG-C-43-HundR_id_41554

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!