Ex-NASA-Wissenschaftler: UFOs sind real

Prof. Kevin H. Knuth behauptet, dass die Wahrheit tatsächlich dort draußen ist und dass die Regierungen Beweise für außerirdische Besucher vertuschen.
Prof. Knuth ist ein ehemaliger NASA-Wissenschaftler und aktuell als Physikprofessor an der State University of New York in Albany tätig. Er hat kürzlich einen Artikel veröffentlicht, in dem er alle Wissenschaftler auffordert, sämtliche verfügbaren Beweise für die Existenz außerirdischer Besucher hier auf der Erde gründlich zu untersuchen.
Seine Überzeugung, dass unser Planet von Aliens besucht wird, geht auf einige persönliche Erfahrungen zurück, die er gemacht hat. Die vielleicht wichtigste davon ereignete sich in 1988, als er noch ein junger Doktorand war. Damals hatte er noch die Behauptungen seines Physikprofessors, UFOs würden Atomraketen abschießen, nicht geglaubt und sie nicht ernst genommen. Allerdings änderte der 52-Jährige bald seine Meinung, als er Jahre später die Aufzeichnung einer Pressekonferenz sah, bei der Angehörige der US-Luftwaffe über UFO-Vorfälle berichteten, in denen unbekannte Flugobjekte genau dies getan haben sollen.
Deshalb hält Prof. Knuth hartnäckig daran fest, dass die Beweise für solche Ereignisse aktiv vertuscht werden und behauptet, dass das UFO-Phänomen auch heute noch in wissenschaftlichen Kreisen als Tabu-Thema gilt. „Ich denke, dass die UFO-Skepsis zu etwas wie eine Religion mit einer Agenda geworden ist, welche die mögliche Existenz von Außerirdischen ohne wissenschaftliche Beweise ausschließt, während sie anderseits oft nur dumme Hypothesen liefert, die nur ein oder zwei Aspekte einer UFO-Begegnung beschreiben und dadurch den Glauben in der Öffentlichkeit bestärkt, dass es eine Verschwörung gibt”, schreibt Knuth.
Knuth beschreibt auch ausführlich, wie die über viele Jahre hinweg gesammelten dokumentierte UFO-Sichtungen, gepaart mit geheimen UFO-Studien und freigegebenen Akten von verschiedenen Regierungen, jene Beweise dafür liefern, dass definitiv etwas vor sich zu gehen sein, auch wenn es nichts gibt, was hundertprozentig beweiskräftig genug ist, um sämtliche Skeptiker zu überzeugen.
„Zwar gibt es keinen einzigen Fall gibt, für den es Beweise gibt, die der wissenschaftlichen Strenge standhalten würden, doch es gibt Fälle von zeitgleichen Beobachtungen durch mehrere zuverlässige Zeugen und Radardaten sowie fotografischen Beweisen, die zwingende Aktivitätsmuster aufzeigen”, konstatiert er.
© Fernando Calvo*, Foto: F. Calvo

Nachrichtenquelle: https://terra-mystica.jimdo.com/ufos-au%C3%9Ferirdische/ex-nasa-wissenschaftler-ufos-sind-real/

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!