Brabus pumpt die X-Klasse auf

Die X-Klasse ist der erste richtige Mercedes-Pick-up. In Sachen Größe, Leistung (kein V8) und optischer Wucht dürfte sie Fans von Ford F-150, Dodge Ram und Co allerdings nur ein müdes Lächeln abringen. Linderung in puncto Truck-Kredibilität ist aber bereits im Anmarsch. Brabus sei Dank. Die Bottroper versorgen den X mit mehr Power, dicken Rädern … und sehr viel Licht.

Das Dach strahlt
Bodykit-mäßig verhält sich der Tuner bei seinem X-Klasse-Debüt allerdings relativ dezent. Es gibt ein neues Frontelement vor dem Kühlergrill, drei schwarze Extra-Elemente, die den Unterfahrschutz aufbrezeln, sowie zusätzliche Ansätze an den unteren Kanten der Frontschürze. Letztere verfügen über LED-Beleuchtung. Markantestes Detail der X-Klasse-Verwandlung ist aber sicher der fette Leuchtbalken, der sich nun auf dem Dach des Daimler-Trucks breitmacht. Links und rechts funkeln jeweils zwölf “leistungsstarke” LEDs, mit denen Sie ganze Landstriche ausleuchten oder anderen Verkehrsteilnehmern einen Riesen-Schreck einjagen können. Und zwar jedes mal, wenn Sie die Lichthupe oder das Fernlicht betätigen.

21 PS mehr für den 250 d
Bei der Verschönerung des X-Klasse-Hecks beschränkt sich Brabus auf den Verbau von gleich vier Auspuffendrohren. Wer so protzt, sollte seinem 250er-Diesel dann auch gleich eine Leistungssteigerung gönnen. Brabus setzt auf ein Zusatzsteuergerät, dass dem 2,3-Liter-Selbstzünder zu 211 PS und 510 Newtonmeter verhilft. Das sind 21 PS und 60 Newtonmeter mehr als davor. Für die Allradversion verspricht Brabus einen 0-100-km/h-Wert von 11,5 Sekunden. Das sind 0,3 Sekunden weniger als in der Serie. Deutlich mehr dürfte beim Sechszylinder-Topmodell X 350 d gehen, für das der Tuner in Kürze ebenfalls ein Power-Upgrade anbieten wird.

Neue 20-Zöller
Am Fahrwerk der X-Klasse ändert Brabus hingegen nichts. Für die Optik gibt es einen neu entwickelten Satz 20-Zöller mit 285er-Reifen. Zum Standard-Repertoire fürs Interieur zählen Alu-Pedale, Einstiegsleisten und Fußmatten. Wer (viel Geld ausgeben) will, kriegt aber natürlich auch für den Mercedes Pick-up die komplette Bandbreite an Brabus‘ nahezu unerschöpflicher Leder-Alcantara-Vielfalt in den Innenraum genäht.

Nachrichtenquelle: http://www.auto-news.de/auto/news/anzeige_Brabus-Mercedes-X-Klasse-Tuning_id_41815

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!