Audi R8 LMS GT3 2019 debütiert in Paris

Klar, auf einem internationalen Automobilsalon spricht eigentlich nichts dagegen, auch mal einen neuen Rennwagen zu präsentieren. Audi tut dies in Paris mit seinem evolutionär überarbeiteten R8 LMS GT3 für die Rennsaison 2019. Es ist Audi Sports vierter Rennwagen in den letzten vier Jahren.

Mit dem 2019er-Kundensport-R8 möchte Audi seiner Kundschaft ein noch verschleißärmeres, zuverlässigeres und günstiger zu wartendes Fahrzeug anbieten. Das Hauptaugenmerk bei den Optimierungen lag demnach auf der Aerodynamik, der Bremsenkühlung sowie der Dauerhaltbarkeit der Kraftübertragung, was Verbesserungen bei Kupplung und Getriebe beinhaltet. „Wir haben uns bewusst für maßvolle Modifikationen anstelle einer umfassenden Evolution entschieden“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Das ist wirtschaftlich sinnvoll sowohl für Neukunden als auch für jene Teams, die die bisherigen Rennwagen problemlos mit allen Neuteilen nachrüsten können.“

Das neu Gesicht des R8 LMS GT3 dürfte ein erster Hinweis auf das Facelift des R8-Straßensportwagens sein, dessen offizielle Premiere für Ende Oktober vorgesehen ist. Die geänderte Karosserieform und ein neuer Splitter sollen für einen konstanteren Abtrieb und erhöhte Stabilität sorgen, was laut Audi vor allem Gentleman-Fahrern zu Gute kommt.

Mehr Konstanz war auch bei der Bremsenkühlung das Entwicklungsziel. Daher gibt es eine verbesserte Luftführung zu den hinteren Bremsen und eine effizientere Warmluftabfuhr an allen Scheiben.

Die überarbeitete Rennkupplung soll nun vor allem deutlich langlebiger sein. Das Revisionsintervall konnte um mehr als 50 Prozent vergrößert werden. Auch das sequenzielle Sechsganggetriebe wird durch eine optimierte Verzahnung und verstärkte Lager langlebiger.

Der Rest des knapp über 1.200 Kilo schweren R8 LMS GT3 bleibt weitgehend gleich. Audi Sport verweist auf ein seit 2015 bestens bewährtes Konzept. Dazu gehört auch der 5,2-Liter-V10-Saugmotor, der es im Rennwagen auf bis zu 585 PS bringt. Service-Intervalle von 10.000 km und Revisionsintervalle von 20.000 km setzen laut Audi Maßstäbe im Rennsport.

Nach der Premiere auf dem Pariser Salon wird Audi Sport im November 2018 mit der Auslieferung der ersten Fahrzeuge beginnen. Der Preis für den R8 LMS GT3 beträgt 398.000 Euro plus Mehrwertsteuer. Ältere Fahrzeugjahrgänge können mit dem Evolutionsbausatz für 28.000 Euro nachgerüstet werden.


Nachrichtenquelle: https://de.motor1.com/news/268211/audi-r8-lms-gt3-2019/

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!