Android 7: Samsung verteilt Nougat nicht nur fürs Galaxy S7

 Samsung hat begonnen, die finale Version von Android 7.0 Nougat für die Top-Handys Galaxy S7 und S7 Edge zu verteilen. Nachdem letzte Woche zuerst die Beta-Tester an der Reihe waren, hat der Rollout nun offiziell für alle begonnen. Trotzdem müssen sich deutsche User wohl noch ein bisschen gedulden.
Android 7: Update für Galaxy S7 ist da
Wie Samsung heute bekannt gibt, läuft der weltweite Rollout für Android 7.0 Nougat seit dem 17. Januar. Die finale Version geht Berichten zufolge zuerst an Galaxy-S7-User in Korea. Die Verteilung wird in Wellen erfolgen. Wann Deutschland an der Reihe ist, konnte uns Samsungs Pressestelle auf Nachfrage nicht sagen – hier ist also noch ein bisschen Geduld gefordert. Zuerst werden dann sicherlich brandingfreie Geräte bedient, wer sein Modell bei einem Netzbetreiber gekauft hat, muss noch ein bisschen länger mit Android 6 ausharren.
Nachdem das Galaxy S7 und S7 Plus aktualisiert wurden, hebt Samsung innerhalb des ersten Halbjahres auch die Software-Version der folgenden Geräte auf den aktuellen Stand: Galaxy S6, Galaxy S6 Edge/S6 Edge Plus, Galaxy Note 5, Galaxy Tab A mit S Pen, Galaxy Tab S2 (LTE), Galaxy A3 und Galaxy A8.

 

Android 7: Update mit vielen Neuerungen


Das Sicherheitspatch-Level datiert auf Januar 2017 – obwohl es sich also nicht um Android 7.1.1. handelt, ist diese Version halbwegs auf dem aktuellen Sicherheitsstand.
Android 7 wird eine ganze Reihe neuer Features bringen, unter anderem einen Splitscreen-Modus für Apps und neue Benachrichtigungs-Optionen. Alle Features haben wir in diesem Artikel zusammengefasst. Welche Geräte das Update erhalten, haben wir hier zusammengefasst.

 

Nachrichtenquelle

Be the first to comment

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


Unterstütze uns!

Abonnieren Sie uns!